RIDE OF SMILES - THE PROJECT


Update September 30th 2016

The Ride-of-Smiles made it back to the safe haven in Germany after 56.000 GS-Kilometers - and now comes back from celebrating with 60 supporting friends and family from the Ride-of-Smiles-Party at 1550 m altitud in the Bavarian Alps.

Friends joining us from Ucraine to Switzerland. From Berlin to Hamburg , from east to west and north to south in Germany. What a venue, what a crowd, what a band .


And best of all we even bring back more donations from the mountains - including 915 € from our friend Joergs incredible MZ-Adventure all over the roads of Germany and 1500 € all together.


Smile THANK YOU ALL FOR INCREDIBLE 49157 € OF DONATIONS UP TO NOW ! Smile

 



There ain´t no THANK YOU big enough for everybody who suppported and helped along all the tough riding times out on the road.

It was your support and your smiles who kept the charityproject going when times got rough.

And it was my pleasure  now to bring that smile all back to you - and to celebrate what we have achieved all together - as much as sharing  some of  all the intense and quite often extreme experiences between snow, bushfires, deserts and hurricanes from Canada to the Australian outback - at least with those of you I could invite  to the Ride-of-Smiles-Party from the 23- 25 th of September.


Eeverybody who helped along - even if you could not be with us for long distance travelling or simply time reasons. You were with us for all you did to help others !!


It was an incredibly intense experience to have shared all this with you and the world - far away from only being easy - but intense and magic at all times Laughing


Thank you all to those who know they deserve it  from the bottom of my heart

BABA





 


Laughing Be the change, you want to see in this world Laughing

Mahatma Gandhi

 

For technical limitation in Google Maps we cannot display and load the whole GPS-Tarck here, but have to limit it to the last week.
To see all progress please refer to this website and allow some loading time please

Scotty , beam me up – oder warum auch Mr. Spock den Ride-of-Smiles begleitet- LLAP !

2015-02-28

Wenn ich mitten in der Vorbereitung zum Ride-of-Smiles kurz innehalte und zum Tod von Leonard Nimoy hier einige Worte verlieren möchte, hat das mehr mit dem Fernweh und dem Reisen zu tun, als ich selbst es dachte. War da nicht nur ein Schauspieler gestorben ?

 

Leonard Nimoy hat mich, wie Millionen Menschen dieser Welt in seiner Rolle als Lieutenant Commander Spock auf der USS Enterprise nicht nur erreicht. Wenn er selbst als Schauspieler mit der Fixierung auf diese Rolle auch lange gekämpft hat. Ich glaube heute : Er hat viele von uns in dieser Rolle sehr viel mehr geprägt, als uns allen bewusst sein mag.

 

In unserer unendlichen Neugier auf „endlose Weiten“.

 

In unserer Bereitschaft, Neuem zu begegnen.

 

Uns auseinanderzusetzen mit fremden Welten. Ihren Kulturen. Ihren Gegensätzen.

 

Manchesmal auch mit den Unvereinbarkeiten dieser Kulturen. Meistens aber mit unerwarteter Gastfreundschaft, wenn die Mannschaft der „Enterprise“ bereit war, auf diese Begegnungen ohne Vorurteile friedlich einzugehen.

 

Ist es nicht genau das , was unsere Lust am Entdecken ausmacht . Am Reisen selbst ? Die Mischung aus Neugier, Ungewissheit , das fehlende Netz beim Absprung. Um am Ende doch wieder getragen zu werden, von den Begegnungen des Lebens selbst.

 

Mit Commander Spock , der im Laufe der Zeit immer mehr zum Botschafter dieses Gedankens wurde . Nicht nur auf der Leinwand . Für viele von uns lebt die Botschaft seiner Filmrollen in uns weiter.

 

Astronauten der ISS senden ihm ihre letzte Botschaft. Genauso wie der amerikanische Präsident Barrack Obama. Viele große Zeitungen dieser Welt widmen ihm Ihre ausführlichen Nachrufe.

 

 

„Faszinierend !“ hätte Spock gesagt, wenn er heute sehen dürfte, was sein Schöpfer Leonard Nimoy aus dieser Rolle geschaffen hat.

 

Der Ride-of-Smiles verabschiedet sich mit dem Vulkaniergruß von einem großen Reisenden, der unsere Kinderträume so intensiv mit ins Weltall genommen hat, dass ich noch zwanzig Jahre später in den Lernpausen meines Staatsexamens zum Mediziner nachts um zwei, mit großen und manchesmal lachenden Augen, die Wiederholungen der alten Startrek-Geschichten geschaut habe.

 

Mit den Worten von Leonard Nimoy :

 

 

 

„LLAP – live long and prosper !“

 
Powered by CMSimpleRealBlog
top

Submenu

 
 
 

 
 
 
 
 
 
Ride Of Smiles - 50.000 miles